Ayurveda Massage

Die ayurvedische Massage gleicht unsere Energie aus und hilft uns, wieder zu uns zu kommen. Wer zu hektisch ist, kommt zur Ruhe, wer zu ruhig, der wird sich belebt und vitalisiert fühlen.

ayurveda massage


Ayurveda Massage

Vor einer Ayurveda Massage gibt es immer einen Dosha Test, eine ayurvedische Typbestimmung. Oftmals fühlt man sich dabei durchaus ertappt und erkennt sich in den Typen / Mischtypen sehr leicht wieder. „Dosha“ bedeutet dabei wörtlich aus dem Sanskrit übersetzt „Fehler“ und deutet auf das hin, was Probleme verursachen kann. Jeder Mensch hat sein eigenes Gleichgewicht, dass ihm bei der Geburt bereits mitgegeben wurde. Durch Konditionierung und Verhaltensweisen kann dieses in ein Ungleichgewicht geraten, was dazu führt, dass Dinge im Leben problematisch werden. Wir haben so die Chance, wie in der Hypnose, Gefühle zu verarbeiten und die eigene Mitte wieder zu finden. Hier versucht die Massage durch Berühung und ohne Worte zum Ausgleich zu verhelfen.

Tipp: Jetzt Massieren lernen | Termine ansehen | Kontakt aufnehmen.

Die Drei Doshas und was sie bedeuten

Vata

Man erlebt den Vata Typus oftmals als sogenannten „Soldier“, der wie mit Scheuklappen einfach rennt und nicht links und rechts schaut. Er hat oftmals auch das Ziel verloren und empfindet sich selbst als umherirrend. Vata bedeutet wörtlich ‚Luft, Wind‘ und ist verantwortlich für alle Bewegungsabläufe im Körper, sowohl physische als auch psychische. Vata steht für das Prinzip der Leichtigkeit und Veränderung. Vata ist kalt, flexibel, trocken, durchdringend.

Pitta

Pitta ist der Hitzkopf und der mental sehr bewegliche Mensch. Er ist derjenige, der Lösungen aber auch Probleme durch seine mentale Beweglichkeit konstruieren kann. Es bedeutet „Galle“ und besteht aus den Elementen Feuer und Wasser. Es ist für alle biochemischen Aktivitäten verantwortlich, inklusive der Erzeugung von Wärme. Es beeinflusst den Stoffwechsel, ist dabei heiß und trocken.

Kapha

Nun fehlt uns noch der „gemütliche“ Teil, der sanfte, ruhige und eher träge Anteil in uns. Kapha steht für Stabilität, das Nährende, Fürsorgliche, Mütterliche und ist auf körperlicher Ebene für alles Feste wie Knochen, Zähne und Nägel zuständig.

Massage nach Bestimmung des individuellen Doshas

Wir schauen uns vorher an, welcher Dosha-Typus gegeben ist, denn er bestimmt, wie die Massage ausgeführt wird. Ziel ist es, die drei Basistypen auszugleichen und auszubalancieren. Das bestimmt die Sanftheit der Massage und die Menge sowie Wärme des Öls, das verwendet wird. Meist sind wir nicht nur einem Dosha zugeordnet, das kommt fast nie vor. Man bemerkt jedoch selbst recht leicht, was einem fehlt, ob es die Kraft, die mentale Stärke oder die Ruhe ist. Dies auszugleichen ist das Ziel der Massage. Wir möchten dafür sorgen, dass sich der Klient nach der Behandlung vollständiger und in sich getragener fühlt. Das mag nicht immer sofort gehen, aber man merkt oftmals schon während der ersten Massage eine angenehme Veränderung. Diese kann man auch durch Tees, Ernährung und vieles mehr in seinem Leben verändern. Somit helfen wir Körper und Seele leichter gesund zu werden ohne dabei – wie in Therapie und Coaching – darüber zu sprechen.

Alternativ: Interessant kann auch eine hawaiianische Lomi Lomi Nui Massage sein, um mehr zu sich selbst zu finden. Wer mehr erfahren möchte, der kann sich bei uns über die Massage Ausbildung informieren.

4 thoughts on “Ayurveda Massage


  1. Guten Tag,

    wenn ich an einer einzelausbildung interessiert bin, an wem wird dann geübt. Bin ich die behandelte Person ? Denn tatsächlich bin ich an einer
    Einzelausbildung interessiert.


    1. Hallo – natürlich nicht. Es wird dann an einer anderen Person geübt. Man kann nicht mit sich selbst massieren üben. Dann wird ein Modell anwesend sein.

Schreibe einen Kommentar zu Sauna ABC Teil 2 Aufgussplan Wenik Aufguss bis Blutspende | Leben Leichtgemacht Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.